Maße

Dm cavea 60 m

Beschreibung

Das römische Theater ist an einen natürlichen Abhang gebaut. Teile seiner cavea ruhen auf überwölbten Kammern. Der Zuschauerrund war in 6 cunei unterteilt, geringe Reste der Sitzreihen sind erhalten geblieben. Vom Bühnengebäude erhielten sich Fundamentzüge.

Literatur

E. Lavoignat – G. de Pouydraguin, Bulletin archéologique du Comité des travaux historiques et scientifiques. Antiquités nationales 1888, 92.

J.-Cl. Lachaux, Théâtres et amphithéâtres d’Afrique Proconsulaire (Aix-en-Provence 1978) 116 f.

P. Ciancio Rossetto – G. Pisani Sartorio (Hrsg.), Teatri greci e romani alle origini del linguaggio rappresentato, III (Rom 1994) 338.

Chr. Hugoniot, Peut-on écrire que les spectacles furent un facteur de romanisation en Afrique du Nord?, in: Y. Lafond u.a. (Hrsg.), L'Afrique romaine - Ier siècle avant J.-C. début Ve siècle après J.-C., Actes du colloque de la SOPHAU Poitiers, 1-3 avril 2005, Pallas 68, 2005, 252.

F. Sear, Roman Theatres. An Architectural Study. Oxford Monographs in Classical Archaeology (Oxford 2006) 286.