Nikochares war ein attischer Komödiendichter des 5./ 4. Jh. v.Chr., aus dem Demos Kydathenaion und Sohn des Komödiendichters Philonides. Sein Werk ist nur in Fragmenten erhalten, 9 Titel sind überliefert. Mit den Öffnet internen Link im aktuellen Fenster‚Lakones’ konkurrierte er im Jahre Öffnet internen Link im aktuellen Fenster388 gegen die zweite Version des ‚Plutos’ von Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes.

Testimonia

Suda ν 407 s.v. Nikochares (Öffnet externen Link in neuem FensterSuda online):

Νικοχρης, Φιλωνδου το κωμικο, ϑηναος, κωμικς, σγχρονος ριστοϕνους. τν δραμτων ατο μυμνη, Πλοψ, Γαλτεια, ρακλς γαμν, ρακλς χορηγς, Κρτες, Λκωνες, Λμνιαι, Κνταυροι, Χειρογστορες.

 

„Nikochares, Sohn des Komödiendichters Philonides. Athener, Komödiendichter, Zeitgenosse des Aristophanes. Seine Dramen sind Amymone, Pelops, Die Hochzeit des Herakles, Herakles als Chorführer, Die Kreter, Die Spartiaten, Die Lemnierinnen, Die Kentauren, Cheirogastores.“ 

Literatur und Ausgaben

Öffnet externen Link in neuem FensterH. Bode, Geschichte .... 3. Dramatik, 2. Teil Komödien (Leipzig 1840) 388 f.

Öffnet externen Link in neuem FensterTh. Kock, Comicorum atticorum fragmenta, I. Antiquae comoediae fragmenta (Leipzig 1880) 770-774.

R. Cassel - C. Austin (Hrsg.), Poetae Comici Graeci, VII (Berlin - New York 1989) 39-49.

B. Zimmermann - A. Schlichtmann, Die Literatur der archaischen und klassischen Zeit, Handbuch der griechischen Literatur der Antike, I (München 2011) 761-764.

Chr. Orth, Nikochares - Xenophon, Fragmenta Comica 9,3 (Heidelberg 2015)

Werke

Ἀγαμέμνων, Agamemnon.

Lit. und Ausgaben:

μυμώνη Πέλοψ, Amymone oder Pelops.

Athenaios X (427a):

„Andere, die einen kräftigen Trunk schätzen, nahmen zwei Teile Wein auf fünf Teile Wasser. So sagt Nikochares in der ‚Amymone’ mit einer Anspielung auf den Namen:

‚Hier, Oinomaos, Prost, mit Zwei und Fünf:
wir wollen, du und ich, zusammen trinken.’

Ähnlich spricht er auch in den ‚Lemnierinnen’. Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmeipsias in den ‚Kottabos-Spielern:

'Ich bin der Weingott für euch alle – Fünf und Zwei'.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterEupolis in den Öffnet internen Link im aktuellen Fenster‚Ziegen’:

'Heil dir Dionysos! Ist’s Fünf und Zwei?

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHermippos in den ‚Göttern’:

‚Dann, wenn wir trinken oder durstig sind,
so wünschen wir: Horn, werde uns zu Wein.
Dann bring ich’s lustig hin zum Weingeschäft,
und gleich verwandelt sich’s in Fünf und Zwei.“ (Übers. nach U. und K. Treu)

Lit. und Ausgaben:

Γαλάτεια, Galateia

Eine gleichnamige Komödie ist von Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlexis bekannt. 

Der Gegenstand der Handlung soll dem Kyklops des Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhiloxenos entsprochen haben, der Öffnet internen Link im aktuellen Fenster388 v.Chr. von Aristophanes im zweiten Öffnet internen Link im aktuellen FensterPlutos veralbert wurde.

Pollux X 93.

Scholion Ar. Plut. 179b (Öffnet externen Link in neuem Fenstered. Dübner 334).

Photios α 1552.

Lexicon Messanense fol. 281 Z. 13 (Öffnet externen Link in neuem Fenstered. Raabe, RhM 47, 1892, 406).

Lit. und Ausgaben: PCG VII 41-43 fr. 3-6.

ρακλς γαμν, Die Hochzeit des Herakles

Lit. und Ausgaben:

ρακλς χορηγός, Herakles als Chorführer

Athenaios XIV (619a):

" ... Es gibt auch ein Lied der Tagelöhner, die auf die Felder ziehen, wie Öffnet internen Link im aktuellen FensterTelekleides in den 'Festgenossen' sagt. Andere Lieder hatten die Badediener, laut Öffnet internen Link im aktuellen FensterKrates in den 'Kühnen Taten', ein weiteres Lied die Frauen beim Getreideworfeln, so Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes in den 'Thesmophoriazusen' und Nikochares im 'Herakles als Chorführer'. Die Viehhirten hatten einen Gesang, den man Bukoliasmos nannte. Diese Art wurde von dem Rinderhirten Diomos auf Sizilien erfunden. Ihn erwähnt Öffnet internen Link im aktuellen FensterEpicharm im Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Alkyon' und im Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Schiffbrüchigen Odysseus'." (Übers. nach K. und U. Treu)

Lit.:

Κνταυροι, Die Kentauren

Lit.:

Κρτες, Kreter

Lit.:

Λάκωνες, Spartiaten

Mit dieser Komödie konnte Nikochares im Jahre Öffnet internen Link im aktuellen Fenster388 den Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes mit der zweiten Bearbeitung seines Plutos besiegen. Das Fest ist unbekannt, weitere Konkurrenten waren Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristomenes mit dem Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Admetos', Öffnet internen Link im aktuellen FensterNikophon mit dem Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Adonis' und Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlkaios mit der Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Pasiphae'.

Athenaios XV (667e)(Öffnet externen Link in neuem Fenstergriech. Text)

Lit.:

Λήμνιαι, Die Lemnierinnen

In der Komödie ging es um die Abenteuer des Jason auf der Insel Lemnos. Vgl. die gleichnamige Komödie des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntiphanes.

Athenaios VII (328e) (Öffnet externen Link in neuem Fenstergriech. Text).

Athenaios X (427a) Öffnet internen Link im aktuellen Fenstersiehe oben.

Etymol. mag. 550,13.

Pollux X 107.

Lit.:

Χειρογστορες,

Lit.: