Athenischer Dichter der attischen Alten Komödie. Er galt neben Öffnet internen Link im aktuellen FensterChionides als deren ältester Vertreter. Von seinen Stücken sind nur einige Titel bekannt, jedoch keine Auszüge. 472 v.Chr. erzielte er einen Sieg bei den Öffnet internen Link im aktuellen FensterDionysien, insgesamt soll er 11 Siege errungen haben.

Testimonia

Anonymus, Περὶ κωμῳδίας (Öffnet externen Link in neuem Fenstered. G. Kaibel, Comicorum graecorum fragmenta, I. Doriensium comoedia, mimi, phlyaces, Berlin 1899, 7):

„Der Athener Magnes nahm an den Agonen in Athen teil und siegte 11 mal. Von seinen Dramen ist nichts erhalten, zugewiesen sind ihm 9.”

Aristophanes, Öffnet internen Link im aktuellen FensterRitter 518-525.
Scholion Aristophanes, Ritter 522.
Athenaios XIV (646e):

„ ... Magnes oder derjenige, der die Komödien, die ihm zugeschrieben werden, verfaßt hat, erwähnt ihn in der zweiten Ausgabe des 'Dionysos': ... ” (Übers. C. Friedrich)

IG II2 2318, fr. a col. I Z.7  (Öffnet externen Link in neuem FensterPHI):

[π Μένωνος]
[— —
ς παί
δων]
[— — —
χορή
γει]
[— —
ς νδρ
ν]
[— — —
χορή
γει]
[κωμωιδ
ν]
[Ξ]ενοκλε
ίδης χορή
γε
[Μ]
άγνης δί
δασκεν
...

„[unter (dem Archonten) Menon]
[(die Phyle) ...is siegte mit dem Chor der Knaben]
[— — — führte den Chor (= war Öffnet internen Link im aktuellen FensterChorege)]
[(die Phyle) ...is siegte mit dem Chor der Männer]
[— — — führte den Chor (= war Chorege)]
[unter den Komödiendichtern (siegte)]
[X]enokleides führte den Chor,
[M]agnes übte das Stück ein,
..."

IG II2 2325 Z 44 (Öffnet externen Link in neuem FensterPHI)

Ausgaben und Literatur

Öffnet externen Link in neuem FensterA. Meineke, Fragmenta comicorum graecorum, II 1, Fragmenta poetarum comoediae antiquae continentis (Berlin 1839) 9-11.

Öffnet externen Link in neuem FensterF. Leo, Ein Sieg des Magnes, Rheinisches Museum 33, 1878, 139-145.

Öffnet externen Link in neuem FensterTh. Kock, Comicorum atticorum fragmenta, I. Fragmenta poetarum Comoediae Antiquae (Leipzig 1880) 7-9.

R. Kassel - C. Austin (Hrsg.), Poetae comici graeci (PCG), V (Berlin - New York 1986) 626-631.

P. Siewert, Ostrakismos-Testimonien: Die Zeugnise antiker Autoren, Inschriften und Ostraka über das athenische Scherbengericht aus vorhellenistischer Zeit, I, Historia Einzelschriften, 155 (Stuttgart 2002) 71 (zum Choregen Xenokleides).

B. Zimmermann, Die attische Komödie, in: ders. (Hrsg.), Die Literatur der archaischen und klassischen Zeit, Handbuch der griechischen Literatur der Antike, I, Handbuch der Altertumswissenschaft, Abt. VII (München 2011) 717 f.

A. Bagordo, Leukon - Xenophilos, Fragmenta Comica 1,2 (Heidelberg 2014)

Werke

Βαρβιτισταί, Die Barbitosspieler

Ausgaben und Lit.: 

Διόνυσος α´, Dionysos (erste Fassung)

Ausgaben und Lit.: 

Διόνυσος β´‚ Dionysos (zweite Fassung)

Ausgaben und Lit.: 

Ὄρνιϑες, Die Vögel

Ausgaben und Lit.: 

Λύδοι, Die Lyder

Ausgaben und Lit.: 

Ποάστρια‚ Die Jäterin

Ausgaben und Lit.: 

Πυτακίδης, Pytakides

Ausgaben und Lit.: 

Ψῆνες, Die Wespen

Ausgaben und Lit.: 

Βάτραχοι, Die Frösche

Ausgaben und Lit.: