Attischer Dichter der Neuen Komödie.

Testimonia

IG II2 2325 Z. 163.
IG II2 10321.

Bei dieser Inschrift handelt es sich um den Grabstein des Diphilos, der zwar in Smyrna starb, aber augenscheinlich in Athen seine letzte Ruhestätte fand.

Lit.:

Athen. XIII (Öffnet externen Link in neuem Fenster579 e-Öffnet externen Link in neuem Fensterf).
Iuvenal, sat. III 114-122:

et quoniam coepit Graecorum mentio, transi
gymnasia atque audi facinus maioris abollae.
Stoicus occidit Baream delator amicum
discipulumque senex ripa nutritus in illa
ad quam Gorgonei delapsa est pinna caballi.
non est Romano cuiquam locus hic, ubi regnat
Protogenes aliquis vel Diphilus aut Hermarchus,
qui gentis vitio numquam partitur amicum,
solus habet. ...

„Weil denn die Erwähnung der Griechen mich dazu zwingt, so lasse beiseite, was sich in den Gymnasien abspielt, und vernimm die Untat eines älteren Mannes im Philosophenmantel. Ein Stoiker (d.i. Öffnet externen Link in neuem FensterP. Egnatius Celer) wird zum Denunzianten und lieferte seinen Freund Öffnet externen Link in neuem FensterBarea ans Messer, den Schüler der Greis, an jenem Ufer aufgezogen, wo des Gorgonenrosses Flügel landete (d.h.: in Öffnet internen Link im aktuellen FensterTarsos). Nein, kein Platz ist für einen Römer hier, wo irgendein Öffnet externen Link in neuem FensterProtogenes, Diphilus oder Öffnet externen Link in neuem FensterHermarchus sich als Herrscher aufspielt: ... ” (Übers. nach H.C. Schnur)

Plautus, most. 1149.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVelleius Paterculus I 16,3.

Ausgaben und Literatur

Öffnet externen Link in neuem FensterA. Meineke, Fragmenta Comicorum Graecorum IV, Fragmenta poetarum comoediae novae (Berlin 1841) 375-Öffnet externen Link in neuem Fenster430.

Öffnet externen Link in neuem FensterTh. Kock, Comicorum Atticorum Fragmenta II, Novae comoediae fragmenta (Leipzig 1884) 541-Öffnet externen Link in neuem Fenster580.

RE V 1 (Stuttgart 1903) 1153–1155 s.v. Diphilos Nr. 12 (Kaibel). (Öffnet externen Link in neuem Fensterwikisource).

W.H. Friedrich, Euripides und Diphilos, Zetemata 5 (München 1953).

T.B.L. Webster, Studies in Later Greek Comedy (London 1953).

R. Kassel - C. Austin, Poetae comici Graeci (= PCG) V, (Berlin - New York 1986) 47-123.

weblinks:

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.retrobibliothek.de/retrobib/seite.html?id=104372

Öffnet externen Link in neuem Fensteren.wikipedia.org/wiki/Diphilus 

Werke

Ἀδελϕοί, Die Brüder

Komödien gleichen Titels sind von Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlexis, Öffnet internen Link im aktuellen FensterApollodoros, Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuphron, Öffnet internen Link im aktuellen FensterHegesippos, Öffnet internen Link im aktuellen FensterMenander und Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhilemon überliefert. Eine lateinische Komödie 'Öffnet internen Link im aktuellen FensterAdelphoe' stammt von Öffnet internen Link im aktuellen FensterTerenz, von Öffnet internen Link im aktuellen FensterPomponius eine Öffnet internen Link im aktuellen FensterAtellane mit dem Titel Öffnet internen Link im aktuellen FensterAdelphi.

Öffnet externen Link in neuem FensterAthenaios XI (499d-e).

Lit. und Ausgaben: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 541-542 fr. 3-4.

Αἱρησιτείχης, Der Mauererstürmer

Öffnet externen Link in neuem FensterAthenaios XI (496f).

Öffnet externen Link in neuem FensterAthenaios XV (700e).

Bekker, Anecdota 95,17; 100,29; 100,31.

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 542-543 fr. 5-9.

Ἀλείπτρια, Die Einsalberin

Komödien gleichen Titels sind von Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlexis, Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmphis und Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntiphanes überliefert.

Lit. und Ausgaben:

Ἀνασωζόμενος, Der Gerettete

Komödien gleichen Titels sind von Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntiphanes, Eubulos und Öffnet internen Link im aktuellen FensterHipparchos bekannt.

Lit. und Ausgaben: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 544 fr. 12-13; Kassel - Austin, PCG V 56-57 fr. 12-13.

Ἄπληστος, Der Unersättliche

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 544 fr. 14.

Ἀποβάτης, Der Reitartist

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 544 fr. 15-16.

Ἀπολιποῦσα, Die entlaufene Ehefrau

Athenaios IV (Öffnet externen Link in neuem Fenster132c):

"Diphilos führt in der Komödie "Die entlaufene Ehefrau" einen Koch an, den er sagen lässt:

'Koch: Wieviele, Herr, sind die geladnen Gäste
zur Hochzeit, kommen alle aus Athen
und nicht von auswärts Handelsleute?
Herr: Was
geht dich das an, du Koch?
Koch: Das wichtigste
der Kochkunst ist es grad, vorher den Mund
der Gäste gut zu kennen, Chef! Zum Beispiel,
von Rhodos hast du Gäste - sind sie da,
so gibst du ihnen gleich den großen Wels
vom Feuer, das erfreut sie mehr, als wenn
man Rosenwasser auf die Hände gießt.
Herr: Ein schönes Welsgefühl!
Koch: Sind's Byzantiner -
mit Wermut tränke alles, was du vorsetzt,
mach ihnen alles voller Salz und Knoblauch,
denn durch die Masse Fisch in ihrem Lande
sind alle feucht sie, klebrig und voll Schleim.'" (Übers. U. und K. Treu)

Athenaios IV (Öffnet externen Link in neuem Fenster133f).

Pollux X 12 (Öffnet externen Link in neuem Fenstered. Dindorf).

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 381-384; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 545 fr. 17-Öffnet externen Link in neuem Fenster546 fr.18-19.

Βαλανεῖον, Das Badehaus

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 384; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 546-547 fr. 20-21.

Βοιώτιος, Der Böoter

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 385; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 547 fr. 22.

Γάμος, Die Ehe

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 385; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 547 fr. 23-24.

Δανΐδες, Die Danaiden

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 386-387; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 548 fr. 25.

Διαμαρτάνουσα

Ausgaben und Lit.: Meineke, FCG IV 387; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 548 fr. 26.

Ἐγκαλοῦντες, Die Ankläger

Ausgaben und Lit.: Meineke, FCG IV 387; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 548 fr. 27.

Ἑκάτη, Hekate

Ausgaben und Lit.: Meineke, FCG IV 387; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 548 fr. 28-29.

Ἑλενηφοροῦντες

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 388; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 548-549 fr. 30.

Ἐλλεβοριζόμενοι

Ausgaben und Lit.: Meineke, FCG IV 388; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 549 fr. 31.

Ἔμπορος, Der Kaufmann

Athenaios VI (Öffnet externen Link in neuem Fenster226e).

Athenaios VI (Öffnet externen Link in neuem Fenster227e):

"Recht eindrücklich spricht Diphilos im 'Kaufmann' davon, dass Fische sehr teuer verkauft werden:

'Noch nie hab ich so teuren Fisch erlebt!
Poseidon, wenn man dir den Zehnten gäbe
vom Preise, den man täglich dafür zahlt,
so wärst du leicht der reichste alle Götter.
Und doch, wenn einer davon mich so anlacht,
ich gäbe seufzend, was man dafür will.
Für einen Aal hab ich so viel gezahlt,
wie Priamos als Lösegeld für Hektor.'" (Übers. U. und K. Treu)

Athenaios VII (Öffnet externen Link in neuem Fenster316f).

Öffnet externen Link in neuem FensterEtymologicum magnum 490, 40.

Harpokration p. 130,22. (engl. Übers. bei Öffnet externen Link in neuem FensterHarpocration online)

Ναύκληρος: (Ὑπερείδης) ἐν τῷ περὶ τοῦ ταρίχους οὐ μόνον ὡς ἡ συνήθεια χρῆται τῷ ὀνόματι, ἀλλὰ καὶ ἐπὶ τοῦ μεμισθωμένου ἐπὶ τῷ τὰ ἐνοίκια ἐκλέγειν ἢ οἰκίας ἢ συνοικίας, ὡς ὁ αὐτὸς ῥήτωρ δηλοῖ ἐν τῷ πρὸς Ἀριστογείτονα καὶ Öffnet internen Link im aktuellen FensterΣαννυρίων Öffnet internen Link im aktuellen FensterΓέλωτι καὶ Δίφιλος Ἐμπόρῳ.

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 388-391; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 549-552 fr. 32-37.

Ἐναγίζοντες

Ausgaben und Lit.: 

Ἐναγίσματα

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 391-393; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 552 fr. 38-39.

Ἐπιδικαζόμενος

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 393Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 552-553 fr. 40.

Ἐπιτροπή

Ausgaben und Lit.: 

Ἑπιτροπεύς

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 393Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 553 fr. 42.

Ἐπίκληρος

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 393;Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 553 fr. 41.

Εὐνοῦχος

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 393Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 553.

Ζωγράφος, Der Maler

Komödien gleichen Titels sind von Öffnet internen Link im aktuellen FensterAnaxandrides, Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntiphanes und Öffnet internen Link im aktuellen FensterHipparchos bekannt.

Athenaios VI (230F).

Athenaios VII (291F).

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 553-556 fr. 43-45.

Ἡρακλῆς, Herakles

Ausgaben und Lit.: 

Ἥρως, Der Heros

Ausgaben und Lit.: 

Θησαυρός, Der Schatz

Ausgaben und Lit.: 

Θησεύς, Theseus

Ausgaben und Lit.: 

Κιθαρῳδός, Der Kitharasänger

Komödien gleichen Titels sind von Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlexis, Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntiphanes, Menander und Öffnet internen Link im aktuellen FensterTheophilos überliefert. Ein Komödie des Titels 'Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Kitharasängerin' verfasste Öffnet internen Link im aktuellen FensterAnaxandrides.

Pollux X 38.

Pollux X 62.

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 558 fr.51-52.

Κληρούμενοι

Öffnet internen Link im aktuellen FensterPlautus, Öffnet internen Link im aktuellen FensterCasina prol. 31.

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 558.

Λήμνιαι, Die Lemnierinnen

Eine Komödie des gleichen Titels Öffnet internen Link im aktuellen FensterLemnierinnen ist von Aristophanes und anderen überliefert.

Athenaios VII (307f).

Lexikon Bachmanni p. 121,17.

Lit. und Ausgaben: Kassel - Austin, PCG V 82 fr. 53-54.

Μαινόμενος, Der Rasende

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 559 fr. 55.

Μνημάτιον, Das Andenken

Öffnet externen Link in neuem FensterAthenaios 124d führt neben einem Zitat aus Diphilos weitere aus Komödien des Öffnet internen Link im aktuellen FensterStrattis und des Öffnet internen Link im aktuellen FensterLysippos an, in denen es um das Kühlen von Wein geht.

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock CAF II 559 fr. 56.

Μισάνϑρωπος oder Φιλάνϑρωπος

Ausgaben und Lit.: B.D. Merrit, Greek Inscriptions, Hesperia 7, 1938, 116 ff. (Öffnet externen Link in neuem FensterJSTOR); A. Körte, Bruchstücke einer didaskalischen Inschrift, Hermes 73, 1938, 123 ff.(Öffnet externen Link in neuem Fensteronline); Öffnet externen Link in neuem FensterE. Capps, Misanthropoi or Philanthropoi, Hesperia 9, 1940, 325-328.

Παιδερασταί, Die Päderasten

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock CAF II 559 fr. 58

Παλλακή, Pallake

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 402Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 560 fr. 59.

Παράσιτος, Der Parasit

Athenaios VI 236b.

Athenaios VI 238f.

Athenaios VI 247d. 

Athenaios X 422b.

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 402-406; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 560-562 fr. 60-63.

Pelias

Die Komödie handelt von König Pelias von Jolkos, dessen Schicksal als Tragödie bereits in den Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Peliaden' des Euripides bearbeitet worden war,

Lit.: PCG fr. 64.

Πιθραύστης

Ausgaben und Lit.: 

Πλινθοφόρος

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 407; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 562 fr. 65.

Πολυπράγμων, Der Vielbeschäftigte

Athenaios VI (225A).

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 407-408; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 562-563 fr. 66-67.

Πύρρα, Pyrrha

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 408; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 563-564 fr. 68.

Σάπφω, Sappho

Athenaios XI (487A).

Athenaios XIII (599D).

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 409; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 564 fr. 69-70.

Σικελικός, Der Sizilier

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterMeineke, FCG IV 409-410; Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 564 fr. 71.

Συναποϑνήσκοντες, Der gemeinsame Tod

Eine Komödie gleichen Titels ist von Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlexis bekannt, Öffnet internen Link im aktuellen FensterPlautus dichtete hiernach seine 'Öffnet internen Link im aktuellen FensterCommorientes'.

Lit. und Ausgaben: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 564-565.

Στρατιώτης

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 564.

Σύντροφροι

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 566 fr. 72.

Συνωρίς

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 565-567 fr. 73-Öffnet externen Link in neuem Fenster77.

Τελεσίας

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 567-568 fr. 79.

Φρέαρ

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 568 fr. 83.

Φιλάδελφος oder Φιλάδελφοι

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 568 fr. 81-82.

Φιλάνϑρωπος siehe Öffnet internen Link im aktuellen FensterΜισάνϑρωπος
Χρυσοχόος

Ausgaben und Lit.: Öffnet externen Link in neuem FensterKock, CAF II 569 fr. 84.